Unsere Tipps zum Wintersport

Wie wärs mit einem Skitag im Saanersloch oder Eggli-Videmanette? Dies sind die beiden grössten Skigebiete im Saanenland. Das Saanenland ist auch ideal, Zeit abseits der Skipisten zu verbringen. Gerne stehen wir mit unserem Rat zur Verfügung.

Hängebrücke Peak Walk Galcier 3000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhenluft auf 3000 Meter über Meer

 

Wir empfehlen Ihnen, während Ihrem Aufenthalt einen Ausflug auf den Glaciers 3000 zu unternehmen. Schneller erreichen Sie kaum ein Gletscherskiegebiet. Fahren Sie dazu Richtung Gsteig auf den Col du Pillon. Die Gletscherbahn bringt Sie innerhalb wenigen Minuten auf 3000 Meter über Meer. Hier oben haben Sie einen traumhaften Ausblick auf die Walliser Viertausener. Hier oben kann sich auch der höchste Berg der Alpen, der Mont Blanc, nicht vor Ihnen verstecken. Wärmen Sie sich auf den Gletscherpisten auf, bevor Sie die Königspiste vom Sattel zur Oldenalp bewältigen. Sie können die Zeit hier oben aber auch zu Fuss oder mit den Langlaufskiers geniessen. Für Ihr leibliches Wohl empfehlen wir herzlich das Refuge l'espace mit seiner spektakulären Terrasse und köstlichen Speisen. Die Aussicht hier ist schlicht spektakulär. Nun wartet noch das letzte Zückerchen auf Sie: Die Hängebrücke peakwalk. Marschieren Sie bequem von Gipfel zu Gipfel und geniessen Sie unterwegs die Rundumsicht auf die Alpen und das unten im Tal liegende Dorf les Diablerets.

Bilder Glaciers 3000


Skitour Walig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skitour auf den Walig

 

Warum nicht einmal eine Skitour ausprobieren? Die Tour auf den Walig ist dazu ideal. Der Aufstieg ist nicht allzu steil und der Gipfel problemlos erreichbar. Allerdings müssen Sie an schönen Tagen mit Hubschraubern rechnen - der Gipfel ist einer der zugelassenen Gebirgslandeplätze. Die Tour starten Sie in Feutersoey. Biegen Sie im Dorf rechts ab Richtung Arnensee. Bei der Barriere können Sie parkieren. Normalerweise können Sie ab hier bis zum Gipfel der bereits gezogenen Spur folgen. Falls noch nicht gespurt ist, können Sie sich an unsere Karte halten. Und trösten Sie sich während dem spuren damit, dass Sie auch der Erste sind, welcher die unverfahrenen Pulverschneehänge für sich geniesst. Ausser die Heliskitouristen kommen Ihnen zuvor. Während dem Aufstieg durchqueren Sie verschiedenen Wald- und Alppassagen. Plötzlich erscheint der Gipfel Walig vor Ihnen. Oben haben Sie eine schöne Aussicht. Das Oldenhorn und der Glaciers 3000 scheinen zum greifen nah. Nun noch ein paar Erinnerungsfotos zum Schluss bevor Sie den Pulverschnee in voller Fahrt geniessen. Kleiner Tipp am Schluss: Die Führer der Heliskier-Gruppen fahren oftmals garade runter an den Alphütten vorbei zum Talboden vom Tschärzis. Diese Abfahrt ist zwar wunderschön, wird aber unten mit einem relativ langen Flachstück bestraft. Halten Sie also während der Abfahrt stets etwas nach rechts und halten Sie sich ungefähr an die Route Ihrer Aufstiegsspur. Sie wollen ja ins Tal fahren und nicht per Stöcke stossen.

 

Bilder Skitour Walig

Karte Skitour Walig

Download
Karte Skitour Walig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Schlitteln auf der Wispile Richtung Gsteig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winterwanderweg und Schlittelspass

 

Wie im Sommer ist auch im Winter der Hausberg von Gstaad, die Wispile, eine gute Adresse. Wer Lust auf eine gemütliche Winterwanderung und/oder eine rasante Schlittenabfahrt hat, liegt hier goldrichtig. Fahren Sie mit der Gondelbahn auf die Höhi Wispile. Sie haben bei der Bahn die Möglichkeit, Schlitten zu mieten. Marschieren Sie nun auf den präparierten Wegen den Rücken nach Süden. Vor Ihnen liegt das Spitzhorn, links das Wildhornmassiv und rechts die Bergwelt rund um das Oldenhorn und Glaciers 3000. Wer sich für die Variante ohne Schlitten entscheidet, läuft bequem zur Alp Wispile und wendet je nach Lust und Laune. Wer die Schlittenfahrt nach Gsteig vorzieht, muss sich noch etwas gedulden: Die aufregende Abfahrt folgt erst am Schluss. Unterwegs können Sie sich an diversen Pistenstopps aufwärmen und stärken. Ab dem Dorf Gsteig bringt Sie das Postauto wieder nach Gstaad. Orientieren Sie sich am besten vorher über die Fahrzeiten, da die Post nur stündlich fährt. Verpassen Sie nicht, bei der Talstation Wispile auszusteigen.

 

Bilder Wispile